Buchung & Info: 0221-925456-0

Russisch

Übersetzungen in und aus dem Russischen

Der wichtigste Handelspartner Russlands ist Deutschland, das vor allem industrielle Fertigerzeugnisse nach Russland liefert. Russland ist im Gegenzug wichtigster Rohöllieferant für Deutschland und stellt rund ein Drittel des deutschen Erdgasbedarfs. 2005 betrug das gemeinsame Handelsvolumen 35 Milliarden Euro.

Trotz der gegenwärtigen Wirtschaftskrise bleibt Russland aufgrund seines großen Modernisierungsbedarfes ein ebenso wichtiger wie aufnahmefähiger Export- und Investitionsmarkt.

  • Um einen reibungslosen Handel zu ermöglichen, müssen bestimmte Dokumente übersetzt werden, dazu gehören z.B. Produktbeschreibungen, Gebrauchsanweisungen, Technische Handbücher und Berichte, Trainingunterlagen, Reparaturanleitungen, Software und Dokumentation.
  • Auch im Bereich Buchhaltung, Finanz- und Bankwesen besteht großer Bedarf an fachgerecht ausgeführten Übersetzungen
  • Darüber hinaus werden ggf. auch Eilübersetzungen sowie Zeugnisse und amtliche Dokumente benötigt.

Nehmen Sie uns beim Wort.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Interessantes zur russischen Sprache.

Die russische Sprache [früher auch Großrussisch genannt, im Russischen: русский язык, Aussprache „russkij jazyk“], ist die slawische Sprache mit den meisten Sprechern und gilt als Weltsprache. Sie bildet zusammen mit dem Ukrainischen [früher auch als Kleinrussisch bezeichnet], dem Weißrussischen und dem Russinischen die Gruppe der ostslawischen Sprachen.

Russisch wird mit dem kyrillischen Alphabet geschrieben, wobei es bestimmte russische Erscheinungsformen gibt. Die russische Standardsprache beruht auf den Mundarten, die sich in der Gegend um Moskau gebildet haben

Etwa 164 Millionen Menschen sprechen Russisch als Muttersprachler, davon leben allein 130 Millionen in Russland. Weitere Sprecher leben in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion und den baltischen Staaten. In Deutschland, anderen europäischen Ländern sowie in den USA und Israel kommen noch einmal etwa knapp 8 Millionen Immigranten hinzu, die russich sprechen.

Das Russische hat sich eine ganze Reihe von Wörtern aus dem Deutschen entlehnt. Wir nennen hier nur ein paar: aisberg, buterbrod, rjuksak, schnizel – die deutschen Lehnwörter sind offensichtlich. Auch sind viele russische Wörter in die deutsche Sprache eingegangen: Die Datscha, das Pogrom, der Bolschewik, die Steppe, die Kolchose und viele mehr.

Providing global reach – Contextinc Übersetzungsbüro Köln